Ruth Cerhas neuer Roman über die Kraft der Träume und verschwiegene Familiengeheimnisse     
Das neue Buch:

Traumrakete

Eine geheimnisvolle Unbekannte im beigen Trenchcoat, eine schöne Frau in einem zerrissenen weißen Kleid, eine schimmernde Stadt am Horizont, jenseits eines Abgrunds – was haben diese Traumbilder zu bedeuten, die Dave allnächtlich heimsuchen? Mit seiner Frau Janet, eine Chirurgin an einem Wiener Krankenhaus, kann er nicht mehr offen reden, seine Tochter Mel hat er an die Pubertät und seinen Sohn Max an die fantastischen Welten von Computerspielen verloren. Nur mit Nobbs, seinem Jüngsten, der nachts eine Freundschaft mit einem geträumten Roboter auf einem fremden Planeten pflegt, fühlt er sich verbunden. Seinem Therapeuten vertraut Dave seine Albträume an, die ihn ins New York der 1970er Jahre führen, zurück in seine Kindheit, überschattet von der Dominanz seines Vaters, ein amerikanischer Businessman, und der Verlorenheit seiner österreichischen Mutter, deren Eltern vor den Nazis geflüchtet waren. Als Dave auf die Technik des luziden Träumens stößt, beginnt er zu experimentieren und stößt dabei auf immer mehr Rätsel, die er nicht zu lösen vermag. Nur eine Reise zu seinen Ursprüngen kann ihm helfen, die Botschaften seiner Träume zu entschlüsseln. Er fliegt nach New York und trifft Bill, den Bruder seines Vaters, einen Vietnam-Veteran, der ihm ein Familiengeheimnis offenbart ...
In ihrem Roman »Traumrakete« schickt Ruth Cerha ihren sympathischen Helden auf eine spannende Spurensuche in die eigene Psyche. Sein Weg führt durch geheimnisvolle Traumwelten, über die Brücke zwischen Bewusstem und Unbewussten bis in den toten Winkel der eigenen Familiengeschichte. Cerha zeigt, wie verdrängte Wahrheiten Fährten auslegen, die weit über die Generationen hinweg ihre Wirkung entfalten.

ERSCHEINT AM 5.MÄRZ 2018 - JETZT VORBESTELLEN!


In der echten Welt kaufen:

Online kaufen bei:

  • Amazon

Weitere Publikationen: